Minergie

    minergie_logo.svg
    Minergie ist der höchste Energiestandard in der Schweiz für Niedrigenergiehäuser. Die Anforderungen sind für zwölf Gebäudekategorien verschieden definiert. Ebenso verschieden sind die Anforderungen bei der Sanierung von Altbauten und für Neubauten.

    Zurzeit werden etwa 15 % der Neubauten und 4 % der Sanierungen in der Schweiz nach Minergie zertifiziert. Es handelt sich meist um Wohnbauten. Die Zertifizierung nach Minergie erfolgt aufgrund der Prüfung von Planungswerten.

    Minergie versucht Energiestandards in erster Linie mit einer kompakten, gut isolierten und dichten Gebäudehülle zu erreichen, ergänzt durch eine automatische Belüftung mit Wärmerückgewinnung.

    Mit dem Label wurden für den Laien klare Standards im Bereich des Gebäudeheizenergieverbrauchs geschaffen. Nebst dem ökologischen Effekt führt die vorgeschriebene Isolation zu höheren Oberflächentemperaturen und zusammen mit der verbesserten Dichtheit und der Komfortlüftung zu angenehmerem Komfortempfinden und besserem Schutz gegen Aussenlärm und Feuchteschäden. Der zuverlässige Schutz gegen Schimmelpilz beinhaltet einen wichtigen Gesundheitsaspekt.

    Die Energieeinsparungen sind beträchtlich, benötigt ein Minergie-Haus doch nur etwa ein Drittel eines durchschnittlichen Gebäudes. Der Standard war von Anfang an als rollendes, sich pragmatisch am Stand der Technik orientierendes Instrument mit Breitenwirkung konzipiert.
    © 2019 ofe-hannes gmbh All Rights Reserved